Worldcore, ICO mit durchaus Potential

Nachdem Sie (hoffentlich) die Risikoinformationen bezüglich der ICOs (Initial Coin Offering) gelesen haben, möchte ich Ihnen heute einen neu auf den Markt kommenden Coin vorstellen – WORLDCORE.

Worldcore, ein bereits am Markt etabliertes Unternehmen

Oftmals werden ICOs von Unternehmen herausgegeben, die sich noch nicht auf dem Markt etabliert haben. Anders sieht es bei WORLDCORE aus. Das Unternehmen kam bereits im Oktober 2015 auf den Markt und besitzt eine Lizenz der Europäischen Union für Finanzdienstleistungen und wird von der tschechischen Nationalbank reguliert. Auch hat es sichWorldcore bereits erfolgreich am Markt für Zahlungsdienstleistungen etabliert. Es verwaltet zum Beispiel Konten in verschiedenen Währungen auch im Bereich der Kryptowährungen, wie Bitcoin oder Ethereum. Ziel ist es die „digitalen Münzen“ für den „normalen Zahlungsverkehr“, zum Beispiel durch Debit- Karten, wie Visa, Unionpay oder Mastercard attraktiv zu machen. Um Investitionen in die inovativen Projekte tätigen zu können, gibt WORLDCORE einen eigenen Coin heraus, dessen Erstausgabepreis bei 0,1 US$ pro digitaler Münze liegt. Die Zahlung ist möglich in verschiedenen, sowohl digitalen, als auch FIAT- Währungen. So können Sie zum Beispiel mit Bitcoin oder Ethereum, als auch mittels Kredit- bzw. Debitkarte in Euro oder US- Dollar bezahlen. Um die WORLDCORE- Münzen verwalten zu können, wird eine „Ethereum- Wallet“, wie zum Beispiel, „My Etherwallet“ benötigt, die unter anderem hier KOSTENLOS eröffnet werden kann. Der Eröffnungsvorgang ist recht unkompliziert und selbsterklärend, allerdings sollte man unbedingt die Zugangsdaten in einer (möglichst passwortgeschützten Datei) abspeichern und natürlich auch das Paperwallet ausdrucken. Wichtig ist, dass man auch dies an einem gesicherten Ort aufbewahrt. Während der Eröffnung der Etherwallet wird auch hierauf ausdrücklich hingewiesen. Wichtig ist es vor allen Dingen, dass man diese Daten auch nicht verliert, da es keine Möglichkeit einer Datenwiederherstellung gibt.

Worldcore Initial Coin Offering um einen Monat verlängert

Ursprünglich plante WORLDCORE sein ICO für den 14. November 2017 – 11 Uhr, verlängerte aber das Coin Offering um einen Monat, bis 15 Dezember. So haben auch Leute, die bisher noch nichts von diesem Unternehmen gehört haben, immernoch die Möglichkeit, dort einzusteigen. Meiner ganz persönlichen Einschätzung nach, hat der in Kürze auf den Markt kommenden Coin, dieses Finanzdienstleistungsunternehmens durchaus das Potential einer guten Wertsteigerung, wenngleich es hierfür selbstverständlich keine Garantie gibt. Aber schauen wir uns einmal die auf der unabhängigen Seite ICOrating gegebenen Informationen etwas genauer an. Hier wird dieser Finanzdienstleister als geringes Risiko bewertet und es kann dort auch eine ausführliche Einschätzung im PDF- Format heruntergeladen werden, die man neben dem Whitepaper von WORLDCORE zur Rate ziehen sollte.

Hier geht es zur Verkaufsseite von WORLDCORE.

 

Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel rein informativen Charakter besitzt und es sich keinesfalls um eine Kaufempfehlung handelt. Somit ist die Haftung für Schäden und Verluste ausgeschlossen. Zur Risikoinformationen, lesen Sie bitte unseren Artikel.

Ein weiterer Artikel, der sich ausführlich mit „Initial Coin Offering“ (ICO) beschäftigt finden Sie hier. In jedem Fall würde ich empfehlen, diesen zu lesen, bevor man irgendwelche Investitionen tätigt. Auch hier gilt, dass es sich keinesfalls um eine Kaufempfehlung meinerseits handelt und alle hier gegebenen Informationen völlig unverbindlich sind und das Risiko alleine beim Käufer liegt.

Bildnachweis: Ethereum-Madrid, Lizenz: CC BY 2.0


Anzeige:
bitcoin price

Anzeige:
+
Wir sind online seit 03. Juli 2013 - 22:00 Uhr
das entspricht:

Anzeige:
FutureAD Pro

Archive

Anzeige:
Handybude.de ... Handys unverschämt günstig!